Living Knowledge

Mittlerweile gibt es Wissenschaftsläden auf allen fünf Kontinenten und in den meisten Ländern Europas. Weltweit sind die Wissenschaftsläden über das Netzwerk Living Knowledge miteinander verbunden. Hier besteht eine gemeinsame Basis für Erfahrungsaustausch und Projektentwicklung. Die deutschen und europäischen Netzwerke sind Teil von „Living Knowledge“. Die sechste „Living Knowledge“-Konferenz mit voraussichtlich einigen hundert TeilnehmerInnen findet im Juni 2016 in Dublin statt. Der Science Shop Vechta/Cloppenburg ist als Mitglied des „Committee“ für diese Veranstaltung an der Vorbereitung beteiligt. Die deutschen Wissenschaftsläden haben im Rahmen des WissNet im November 2015 eine gemeinsame Konferenz zum Thema „Exzellenz für alle?!“ organisiert. Das Netzwerk der europäischen Wissenschaftsläden ist schon seit 2002 Gegenstand der Förderung durch die Europäische Union. Die EU unterstützt das Netzwerk an sich und den Aufbau neuer Wissenschaftsläden sowie gemeinsame Projekte und Konferenzen. Am aktuellen EU-Projekt PERARES (Public Engagement with Research and Research Engagement with Society) sind 26 Partnereinrichtungen aus 17 Ländern beteiligt, darunter die Wissenschaftsläden Bonn und Zittau aus Deutschland. Das PERARES-Projekt wird aus dem Programmteil „Capacities“ des 7. Rahmenprogramms von 2010 bis 2014 gefördert.