Allgemein TeRRIFICA

TeRRIFICA trifft sich in Barcelona

Das TeRRIFICA-Projektteam [Bildnachweis: Marta Cayetano]

Am 3. und 4. Dezember 2019 versammelte sich das TeRRIFICA-Konsortium in Barcelona, ​​um das dritte Konsortiumstreffen des Projekts zu feiern. Das Team nutzte diese Gelegenheit, um die ersten Ergebnisse der verschiedenen Aufgaben des Projekts zu teilen, aber es war vor allem eine Zeit für Diskussionen und Reflexionen darüber, was die Gruppe im ersten Arbeitsjahr erreicht hat.
Das Treffen fand in La Fàbrica del Sol in Barcelona statt, einer städtischen Einrichtung für Umwelterziehung, statt. Während des Treffens schlossen die TeRRIFICA-Mitglieder verschiedene Projektaufgaben ab und fragten sich gemeinsam über die kommenden Monate.
Dieses zweitägige Treffen wurde genutzt, um wichtige Themen für das Projekt zu erörtern, z. B. den bevorstehenden Start des Crowdmapping-Tools, mit dessen Hilfe die Bürger durch Bündelung ihrer Bemühungen eine Karte erstellen können, die die wichtigsten Klimabedrohungen der Region herausstellt: Temperatur, Wassermassen, Wind sowie Luft- und Bodenqualität.
Das Treffen konzentrierte sich auch auf die aktuellen Aktivitäten zur Mitgestaltung und Einbeziehung von Interessengruppen der TeRRIFICA-Pilotregionen, die von den Institutionen des TeRRIFICA-Konsortiums durchgeführt werden. Ab 2020 werden im Rahmen des TeRRIFICA-Projekts acht Sommerschulen abgehalten, eine von jedem Partner.

Weitere Informationen:

Mehr zum TeRRIFICA Projekt

Projekthomepage

Gefördert wird TeRRIFICA von der Europäischen Kommission im Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020 (Project ID H2020-824489)